rdmueller

Schwarzwälder Kirschtorte

Jedesmal, wenn ich zu Besuch bei meiner Großmutter war, konnte ich wählen, welche Torte es Sonntags geben sollte. Zur Auswahl standen Schwarzwälder Kirsch und Prinzregenten. Meist wurde es die Schwarzwälder Kirsch. Das Originalrezept ist leider nicht überliefert, es war aber natürlich bei weitem Besser als alles, was ich an Schwarzwälder Kirsch sonst vorgesetzt bekommen habe. Das lag zum einen an der leckeren Buttercreme (nein, Sahne geht gar nicht!) zum anderen aber auch an den leckeren handgeraspelten Schoko-Raspeln.

Letzten Monat habe ich mir die Zeit genommen und versucht das Rezept interativ wieder herzustellen. Ich habe also Rezepte verglichen, gebacken, probiert und wieder von Vorne angefangen. Das Ergebnis findest Du nun hier als Rezept für den Thermomix™.

Fotos Deiner Umsetzung bitte gerne auf Twitter mit dem Hashtag #OmasSchwarzwaelderKirsch teilen.

torte

Zutaten

Tortenboden

  • ❏ 200g Zucker

  • ❏ 5 Eier

  • ❏ 150g Mehl

  • ❏ 50g Kakaopulver

  • ❏ 50g Speisestärke

  • ❏ 1/2 Pck. Backpulver

  • ❏ 1 Pck. Vanillezucker

Füllung und Schoko-Raspeln

  • ❏ 600 g Milch

  • ❏ 120 g Zucker

  • ❏ 2 Pck. Vanillepuddingpulver

  • ❏ 1 Prise Salz

  • ❏ 330 g Butter, Zimmertemperatur, in Stücken

  • ❏ 1 Glas Sauerkirschen

  • ❏ 200g Blockschokolade

Rezept

Anfangs habe ich den Fehler gemacht mit dem Tortenboden anzufangen. Dadurch ergeben sich zu lange Wartezeiten und das Backen dauert fast einen Tag. Deshalb fangen wir nun mit der Buttercreme an.

Pudding (für die Buttercreme)

  1. Butter aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie Zimmertemperatur annehmen kann.

  2. 600g Milch, 120g Zucker, 2 Pck. Vanillepuddingpulver und eine Prise Salz in den Mixtopf geben

  3. 10 Sekunden auf Stufe 4 verrühren

  4. 7 Minuten bei 100°C auf Stufe 2,5 aufkochen

  5. in eine große Schüssel umfüllen, und ein Stück hitzebeständige Frischhaltefolie direkt auf den Pudding legen, damit dieser keine Haut bilden kann

  6. den Pudding ca. 2 Stunden auf Zimmertemperatur abkühlen lassen

Dunkler Wiener Boden

Den Wiener Boden kannst Du auch fertig gebacken und geschnitten kaufen - dann ist er aber nur halb so gut. Mit dem Thermomix™ ist er auch ganz schnell selbst gemacht.

  1. Backofen auf 180°C vorheizen

  2. Den Boden einer Springform (Ø 26 cm) mit Backpapier auslegen. Du kannst das Backpapier einfach über den Boden legen und mit dem Rahmen der Springform einspannen. Das überstehende Backpapier am Besten nicht abschneiden.

  3. Rühraufsatz (Schmetterling) in den Thermomix™ einsetzen

  4. 5 Eier in den Mixtopf aufschlagen

  5. 2 Minuten bei 37°C auf Stufe 4 verrühren

  6. 200g Zucker und 1 Pkg. Vanillezucker zugeben

  7. 10 Minuten bei Stufe 4 weiter aufschlagen

  8. 150g Mehl, 1/2 Pck. Backpulver, 50g Kakaopulver und 50g Speisestärke rechts und links neben den Rühraufsatz (Schmetterling) zugeben

  9. 4-8 Sekunden auf Stufe 3 unterheben

  10. Rühraufsatz(Schmetterling) entfernen

  11. Mit dem Spatel das Mehl noch etwas mehr unterheben

  12. Biskuitteig in die vorbereitete Form geben und 20-25 Minuten bei 180°C backen

  13. Biskuitteig mindestens 10 Minuten abkühlen lassen

  14. waagerecht mit zwei Schnitten in drei Böden schneiden

Schokoraspeln

Wartezeiten kannst Du prima mit dem Raspeln der Schokolade füllen. Lege dazu die Blockschokolade auf ein Schneidebrett, nimm ein großes scharfes Messer und schneide ganz dünne Raspeln ab, bis die kompletten 200g Blockschokolade geraspelt sind.

Kirschen

Auch die Kirschen kannst Du als Pausenfüller schon mal abtropfen lassen.

Buttercreme

Wenn nun der Pudding abgekühlt ist (Butter und Pudding müssen ca. Zimmertemperatur haben), mit der Buttercreme fortfahren.

  1. 330g Butter in Stücken in den Mixtopf geben

  2. 1 Minunte auf Stufe 4 aufschlagen

  3. nun den Thermomix™ auf 2,5 Minuten bei Stufe 2,5 einstellen

  4. nach und nach den Pudding auf das laufende Messer zugeben

  5. 10 Sekunden bei Stufe 6 die Creme glatt rühren

Zusammenbau der Torte

Mit einem Tortenretter legst Du nun den untersten Boden auf zwei Stück Backpapier, die sich in der Mitte ca. 2 Zentimeter überlappen. Mit diesem Trick kannst Du das Backpapier zum Schluss leichter unter der Torte rausziehen.

Du solltest jetzt ca. 1050g Buttercreme im Thermomix haben. Bei der lezten Zubereitung habe ich die Buttercreme nach Gefühl aufgeteilt, ich denke aber, wir sollten die eingebaute Waage nutzen um es uns zu erleichtern. Die Zahlen sind also momentan Schätzungen.

  1. verteile 300g Buttercreme auf den ersten Boden. Lücken zum Rand hin können später noch leicht verfüllt werden.

  2. lege 12 ausgewählte Kirschen für die Dekoration beiseite

  3. verteile die restlichen abgetropften Kirschen auf der Buttercreme

  4. setze den zweiten Boden auf den ersten

  5. verteile wieder 300g Buttercreme auf dem Boden

  6. setze den dritten Boden auf den zweiten

  7. fülle eine Granierspritze etwa zur Hälfte mit Buttercreme

  8. verteile die restliche Buttercreme auf der Torte und über die Seiten. Dabei schliesst Du eventuelle Lücken am Rand der Tortenböden. Keine Angst, das muss nicht super aussehen - die Schokoraspeln werden einiges Kaschieren.

  9. verteile nun auf der Torte Schokoraspeln, bis die Oberfläche vollständig bedeckt ist

  10. nimm nun ein breites Messer und "streiche" jeweils einige Schokoraspeln von unten nach oben über die Ränder der Torte, bis auch der Rand mit Raspeln bedeckt ist.

  11. zum Schluss setzt Du noch 12 Tupfer Buttercreme mit der Garnierspritze auf den Rand der Torte und verzierst sie mit jeweils einer Kirsche.

  12. stelle die Torte in den Kühlschrank

Nach ca. zwei Stunden im Kühlschrank ist die Buttercreme fest und die Torte somit servierfertig. Richtiggute schmeckt sie allerdings, wenn sie ein bis zwei Tage durchgezogen ist.

Guten Appetit!

tortenstueck